Kniearthrose: Kräftigung ist wichtig für die Gelenkfunktion

Bei Kniearthrose helfen Übungen aus dem Bereich der Physiotherapie vielen Patienten. Sie kräftigen die Muskulatur um das Knie, unterstützen dadurch die Gelenkfunktion und Entlasten die Gelenkflächen. Der Zusammenhang ist aber durch Studien schlecht belegt.

Indem die Übungen die Muskulatur entspannen und eine schmerzbedingte reaktive Kontraktheit (Versteifung) beseitigen, lindern sie ebenfalls die Schmerzen. Es ist günstig, wenn die Muskulatur wieder aus ihrer Verkürzung befreit wird und der Stoffwechsel sich verbessert.

Eine starke Muskulatur und kräftigende Übungen hemmen daher direkt den Gelenkverschleiß bei Kniearthrose. Der verbesserte Stoffwechsel im Gelenk fördert auch die Knorpelernährung und Regeneration des noch vorhandenen Knorpels.